Was heißt ESC? Beschreibung und Betriebsprinzip

Was heißt ESC? Beschreibung und Betriebsprinzip

ESC bezeichnet eine „Electronic Stability Control“. Dieses System wird beispielsweise bei Fahrzeugen von Škoda, Kia, Hyundai, Chevrolet, sowie Lada verwendet. Es verbessert das Handling von dem Wagen und kann auch Unfälle verhindern. Zudem hilft es auch dem Fahrer dabei, die beabsichtigte Fahrspur aufrechtzuerhalten. Es ist eine komplexe Innovation, welche oft extra Funktionen umfasst, wie ein Notbremsassistent, eine Anhänger-Stabilisierungshilfe, sowie einen Notbremsassistent.

Funktionsweise des ESC

Der Betrieb von dem ESC ist eng mit weiteren Fahrerassistenzsystemen verbunden, wie dem ASR und ABS. Wenn der Schlüssel in dem Zündschloss gedreht wird, dann schaltet sich dies automatisch ein. Die tatsächliche Fahrspur von dem Fahrzeug wird ständig verglichen mit dem beabsichtigten Kurs, damit bei Bedarf der Unterschied behoben wird.

Erfasst wird das Fahrverhalten mit der Hilfe von einem Lenkwinkelsensor, dem Gaspedalstellungssensors, sowie dem Bremslichtschalter. Die Drehratensensoren liefern gleichzeitig die Längs-, sowie Querbeschleunigungssensoren, und die Raddrehzahlsensoren Daten zu der tatsächlichen Fahrspur von dem Fahrzeug.

Das ABS funktioniert zusammen mit dem ESC, damit die geplante Fahrspur durch ein Aufbringen von der Bremskraft auf spezielle Räder aufrechtzuerhalten. Es werden zusätzlich zu der Begrenzung von dem Motordrehmoment zum dazugehörigen Steuergerät gesendet.

Wenn das System eingeschaltet ist, dann leuchtet die dazugehörige Warnleuchte an dem Armaturenbrett auf. Drücken Sie zu einem Ausschalten von dem System den Druckknopf auf der Mittelkonsole.

Populäre Fahrzeugmodelle mit ESC

  • Škoda Octavia III, Fabia III;
  • Chevrolet Captiva, Cruze;
  • Kia Soul I, Rio II, Carens IV;
  • Lada Vesta GFL;
  • Hyundai Elantra V, Sonata V.

Gründe für Defekte

  • Nach einem Entfernen von der Batterieklemme gehen Systemeinstellungen verloren.
  • Ausfall von der Haldex-Kupplung.
  • Eine durchgebrannte Sicherung.
  • Fehlerhafte Messwerte der ABS-Sensoren.
  • Unterbrechungen an der elektrischen Verkabelung.
  • Überhitzung von der Steuereinheit.
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]