DTC: Definition, Merkmale und Betriebsprinzip

DTC: Definition, Merkmale und Betriebsprinzip

DTC bezeichnet die dynamische Traktionskontrolle, mit welcher sowohl Fahrzeuge, sowie Motorräder von BMW versehen sind. Dies ist ein Teil von der dynamischen Stabilitätskontrolle DSC. Die Funktion ermöglicht auch ein dynamisches Fahren, indem eine Anti-Rutsch-Intervention teilweise entfernt wird, sowie der Grip optimiert wird auf minderwertigen Straßen, wie schneebedeckten Straßen. Seit 2001 gibt es das System.

Wie verwendet man DTC 

Man aktiviert die DTC-Funktion durch ein kurzes Drücken, sowie Halten von den entsprechenden Tasten an der Mittelkonsole. Allerdings funktioniert die dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) weiterhin, allerdings mit Einschränkungen. In dem Modell besitzt der Fahrer mehrere Möglichkeiten für ein Manövrieren bis hin zu dem kontrollierten Schleuderns. Falls es erforderlich ist zum Vermeiden von einem Unfall, dann schaltet sich das System ein. Damit man eine komplette Kontrolle erhält über den Wagen, kann man die DTC Aktivierungstaste für mehrere Sekunden gedrückt halten. Dadurch schaltet sich dann die DSC-Stabilitätskontrolle komplett aus.

Beliebte BMW Modelle samt DTC-Funktion

  • 5er Reihe F10;
  • 6er Reihe F12 / F13 / F06;
  • 4er Gran Coupé F36;
  • X3 E83;
  • X6 E71 / E72;
  • 2er Reihe F22 / F23;
  • 3er Reihe F30 / F31;
  • 4er Reihe F32.