Q-Tronic: Merkmale, Vor- und Nachteile

Q-Tronic: Merkmale, Vor- und Nachteile

Es handelt sich bei der Q-Tronic um ein Automatikgetriebe samt manueller Schaltfunktion, welches in Alfa Romeo Fahrzeugen installiert ist. Im Jahr 2005 wurde es eingeführt. Es beruht auf dem erfolgreichem TF-80SC (einem traditionellem Automatikgetriebe samt hydraulischem Drehmomentwandler, sowie Planetenradsatz. Es erfolgt eine manuelle Bedienung durch eine spezielle Firmware. Sie ermöglicht dem Fahrer dabei, das Motordrehmoment manuell zu steuern. Dadurch wird die Fahrdynamik, sowie die Leistung von dem Wagen im Gelände optimiert.

Funktionsweise des Q-Tronic

Das Q-Tronic funktioniert bei normalen Bedingungen wie ein normales Automatikgetriebe. Die Gänge werden durch Befehle von dem Steuergerät geschaltet. Zudem kann der Sport- und Wintermodus aktiviert werden.

Wenn der Fahrer den Steuereinheit in eine bestimmte Position versetzt, dann bleibt der aktuelle Gang eingelegt, bis von dem Fahrer hoch oder runtergeschaltet wird durch ein Bewegen von dem Hebel in die  „+“ oder „-“ Position.

Die technischen Daten der Q-Tronic-Getriebe

IndexAnzahl von den GängenMax. Hubraum, lMax. Drehmoment des Motors, NmAntriebsartHerstellungsjahrZutreffende Modelle
TF-80SC62,5450Vorderrad, Allrad2005Alfa Romeo 159; Alfa Romeo Spider; Alfa Romeo Brera

Häufige Defekte der Q-Tronic-Getriebe

  • Das hydraulische Ventilgehäuse kann kaputt gehen, was bei dem Schalten zu Ruckeln, sowie Vibrationen führt.
  • Durch einen Verschleiß von den Reibplatten des Drehmomentwandlers beginnt das Getriebe an zu verrutschen, sowie vibrieren.
  • Der Verschleiß von den Bremsbändern führt zu starken Stößen bei der Karosserie von dem Fahrzeug, wo das Getriebe montiert ist.