Was heißt 4Drive? Merkmale und technische Angaben

Ein permanentes Allradantriebsystem mit der Bezeichnung 4Drive wurde für die Seat-Modelle entwickelt. Sogar minimaler Radschlupf bei schwierigen Straßenoberflächen wird von diesem System verhindert. Dadurch wird die Stabilität des Fahrzeugs …
[Weiterlesen......]

Was heißt S-AWC? Merkmale und technische Angaben

In Allradfahrzeuge von der Automarke Mitsubishi wird seit dem Jahre 2007 die Fahrdynamikregelung S-AWC (Super All Wheel Control) montiert. Durch dieses System wird die Geländegängigkeit, das Fahrverhalten, die Sicherheit …
[Weiterlesen......]

Was heißt SI-Drive? Beschreibung und Betriebsprinzip

In den Autos der Marke Subaru wird ein intelligentes Getriebe- und Motorsteuerungssystem, der SI-Drive installiert. Dieses System sorgt dafür, dass die Leistung wesentlicher Einheiten des Fahrzeugs an den individuellen …
[Weiterlesen......]

Was heißt ALL4? Merkmale und technische Angaben

Bei Mini-Fahrzeugen wird ein permanentes Allradantriebssystem ALL4 eingesetzt. Unter allen Straßenbedingungen und bei jedem Wetter optimiert das System die Stabilität, das Fahrverhalten und die Bodenhaftung. Funktionsprinzip Auf das elektromagnetische …
[Weiterlesen......]

Was heißt SH-AWD? Beschreibung und Betriebsprinzip

In den Fahrzeugen von Honda und Acura wird seit 2004 ein aktives Allradsystem SH-AWD montiert. In Verbindung mit der Stabilitätskontrolle, der Antriebsschlupfregelung und weiteren Systemen funktioniert es. Die Handhabung …
[Weiterlesen......]

SAWD: Beschreibung, Merkmale und Betriebsprinzip

Seit dem Jahre 2003 wird in Subaru-Fahrzeugen ein Allradsystem der Symmetrical AWD oder SAWD eingesetzt. Mit Ausnahme von den Kei-Modellen und BRZ-Modellen wird dieses System in allen Fahrzeugen der …
[Weiterlesen......]

Was heißt Q4? Merkmale und technische Angaben

Es handelt sich bei dem Q4 um einen Allradantrieb, welcher ab 1994 in Alfa Romeo Wagen installiert wurde. Dieser optimiert die Dynamik, sowie Geländegängigkeit und die Stabilität auf rutschigem …
[Weiterlesen......]

Was heißt PSM? Beschreibung und Betriebsprinzip

PSM (Porsche Stability Management) bezeichnet ein Stabilitätskontrollsystem, welches ab 1998 verwendet wird bei Porsche-Modellen. Es war anfangs optional verfügbar. Ab 2003 gehört dies zu der Serienausstattung von allen Modellen …
[Weiterlesen......]

IWD: Beschreibung, Merkmale und Betriebsprinzip

Es handelt sich bei dem IWD (Individual Wheel Drive) um ein individuelles Allradsystem, mit welchem Elektrofahrzeug ausgestattet sind. Bei dem System wird jedes Rad angetrieben mit dem eigenen Elektromotor. …
[Weiterlesen......]

Was heißt MASC? Beschreibung und Betriebsprinzip

Die MASC (Mitsubishi Active Stability Control) bezeichnet eine Stabilitätskontrolle, welche in Mitsubishi Modellen genutzt wird. Es unterbindet ein Schleudern und optimiert die Traktion, sowie Manövrierbarkeit des Wagens. Funktionsweise des …
[Weiterlesen......]

EVSC: Beschreibung, Merkmale und Betriebsprinzip

Für die Busse und Lkws von Isuzu wird das Stabilitätskontrollsystem EVSC (Electronic Vehicle Stability Control) verwendet. Es wirkt Über- und Untersteuern entgegen und verhindert, dass das Fahrzeug auf rutschigem …
[Weiterlesen......]

TiD- ​​und TTiD-Motoren: Betriebsmerkmale

Es gibt eine Direkteinspritzung bei den  Dieselmotoren TiD-, sowie TTiD-Motoren. Von 1998 bis 2012 stattete man die Saab Fahrzeuge damit aus. Die TiD Bezeichnung ist die Abkürzung für Turbo …
[Weiterlesen......]

Quattro: Beschreibung, Merkmale und Betriebsprinzip

In die Fahrzeuge von Audi mit Quermotoranordnung werden die permanenten Allradantriebe Quattro montiert. Eingeführt wurde es im Jahre 1980. Bei den meisten Audi-Modellen ist es heutzutage optional oder serienmäßig …
[Weiterlesen......]