DI-D: Mitsubishi Dieselmotoren mit Common Rail Direkteinspritzanlage

DI-D: Mitsubishi Dieselmotoren mit Common Rail Direkteinspritzanlage

Es handelt sich bei DI-D-Motoren um Turbodieselmotoren, welche ein Direkteinspritzsystem haben. Man verwendet sie in Mitsubishi Wagen. Eingeführt wurden sie im Jahr 1999 in der 3.ten Generation von dem Mitsubishi Pajero SUV. Die Motoren sind heute weit verbreitet.

Die Eigenschaften der DI-D-Motoren

Es handelt sich bei den Di-D-Motoren um Reihenmotoren mit vier Zylindern. Sie haben einen Motorblock aus Aluminium oder Gusseisen. In allen Fällen besteht der Zylinderkopf aus Aluminium. Je nach der Ausführung nutzt das Ventilsteuergerät einen Riemen oder eine Kette. Zu Beginn 2000 verwendete man eine Verteilerpumpe für die Kraftstoffeinspritzung von Motoren. Sie wurde dann später ersetzt durch das sparsamere und effektivere Common-Rail-System abgelöst.

Populäre DI-D-Motoren

Motorindex Hubraum, l Anzahl an Ventilen Max. Leistung, PS Max. Drehmoment, Nm Produktionsjahr Mitsubishi Modelle, die mit dem Motortyp ausgestattet sind
4D56 2.5 8 114 247 2004 L200 IV; Pajero Sport II
16 136 320
16 178 350–400
4М41 3.2 16 165 351 1999 Pajero II, III, IV; L200 IV
16 175–200 382–441
4N13 1.8 16 150 300 2010 Lancer VIII; ASX
4N14 2.2 16 150–177 360–380 2010 ASX; Outlander II and III; Delica D5
4N15 2.4 16 154–181 380–430 2015 Pajero Sport II; L200 V
F9Q 1.9 8 80–120 180–270 2000 Carisma DA2A, DAO; Space Star DG_A
8 110–130 260–300 2005
8 130 300 2008

Häufige Defekte der DI-D-Motoren

DefekteMotoren
Die Dichtungen von dem Motor werden oft undicht.4D56.
Die Einspritzdüsen fallen zügig aus, vor allem wenn Kraftstoff verwendet wird von schlechter Qualität.4D56; 4N15; 4N14.
Kurze Haltbarkeit der Kurbelwellenscheibe.4D56. 
Frühzeitiger Defekt des Ausgleichswellenriemens.4D56. 
Der Zylinderkopf platzt oft bei einer relativ geringen Laufleistung.4D56. 
Durch übermäßig hohe Temperaturen werden die Kolben beschädigt.4М41. 
Keine lange Haltbarkeit der Hochdruckkraftstoffpumpe.4М41. 
Die Kurbelwellenscheibe neigt zum frühzeitigem Verschleiß.4М41.
An dem AGR-Ventil bilden sich zügig Kohlenstoffablagerungen.4М41; 4N15; 4N14.
Durch Kohlenstoffablagerungen verstopfen die Ansaugkrümmerklappen.4N14; 4N15.
Die Kurbelwellenlager können sich mit der relativ niedrigen Laufleistung drehen, falls die Ölpumpe abgenutzt ist und wenn der Druck in dem Schmiersystem abfällt.F9Q. 
Die Niederdruckkraftstoffpumpe fällt relativ häufig aus.F9Q. 
Verstopfen von dem Kraftstoffdruckregelventils führt zu einem Ausfall vom Motor.F9Q.